Informationssicherheitsbeauftragter (ISB bzw. CISO) 

Heute sind Geschäftsprozesse ohne elektronische Kommunikation und IT-Verfahren nicht mehr vorstellbar. Dies gilt sowohl für Unternehmen als auch Verwaltungen. Die Komplexität der Informationstechnik, der zunehmende Grad der Vernetzung und die Abhängigkeit von IT-gestützten Verfahren erfordern es, dass die Sicherheit der Informationstechnik einen immer höheren Stellenwert einnimmt. Eine wachsende Herausforderung ist die Sicherstellung der Verlässlichkeit der vernetzten, von unterschiedlichen Partnern genutzten und in Teilen auch betriebenen Infrastrukturen, weil das „schwächste Glied in der Kette“ die Sicherheit aller Beteiligten bestimmt.

Um für alle Beteiligten ein hohes Maß an Sicherheit zu erzielen, ist es notwendig, ein entsprechendes Managementsystem aufzubauen und nachhaltig zu betreiben. Kopf eines solchen Informationssicherheitsmanagementsystems ist der sog. Chief of Information Security Office (CISO). Er hat die Aufgabe eine solches Managementsystem aufzubauen und in der Organisation zu etablieren, ein entsprechendes Kontrollsystem einzuführen und schlussendlich die Leitungsebene über den Status der Informationssicherheit zu informieren.

Das ist gerade für Unternehmen mit geringer Unternehmensgröße oder einer ausgelagerten IT eine Herausforderung. Denn die Aufgabe stellt verschiedene Anforderungen an die Qualifikation eines Informationssicherheitsbeauftragten. Darüber hinaus ist eine kontinuierliche Fortbildung nötig, was zeit- und auch kostenintensiv ist.

Wann ist ein externer Informationssicherheitsbeauftragter sinnvoll!?

Wenn die Tätigkeit eines Informationssicherheitsbeauftragten weniger als 50% einer Vollzeitstelle ausmacht oder wenn Sie die Aufgabe outsourcen möchten, sollten Sie über den Einsatz eines externen Informationssicherheitsbeauftragten nachdenken. 

Sie profitieren von klaren Vorteilen. Denn Kosten fallen nur aufwandsbezogen an. Sie binden darüber hinaus keine wichtigen Personalressourcen und es fallen keine zeit- und kostenintensive Fortbildungskosten an.

Die fachliche Expertise unserer Berater (zertifizierte ISIS12-, ISO 27001-Auditoren) und die langjährige Erfahrung garantieren den wirksamen Aufbau und Etablierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems. 

Unsere Leistungen

  • Risikobetrachtung
  • Aufbau und Etablierung des Informationssicherheitsprozesses und Koordination aller damit verbundenen Aufgaben inkl. Zieldefinition
  • Analyse, Strukturierung, Systematisierung und Controlling der Informationssicherheitsmaßnahmen
  • Beratung und Planung der Umsetzung
  • Erstellung verbindlicher Regelwerke zur Informationssicherheit und Abstimmung mit der Leitungsebene
  • Durchführung von Schulungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen
  • Umsetzung, d.h. Analyse, Strukturierung, Systematisierung und Controlling der Informationssicherheitsmaßnahmen und
  • Etablierung eines Überwachungssystems zur Absicherung der Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen
  • Regelmäßige Berichte für die Leitungsebene und Unterstützung bei internen als auch externen Audits

Ihr Vorteil

  • Wissenstransfer: Wir helfen Ihnen zur Selbsthilfe
  • Knowhow: Unsere Berater verfügen über aktuelle Zertifizierungen
  • Beratung: Wir stehen für eine nachhaltige Beratung 
  • Aktualität: Unsere Berater sind immer auf dem aktuellen Stand und somit auch Sie
  • Neutralität: Wir sind als externer Dienstleister neutral 
  • Effizienz: Keine interne Ressourcenbindung
  • Transparenz: Kosten monatlich
  • Flexibilität: Sie entscheiden über die Dauer der Zusammenarbeit